Einsatz Brand Wirtshaus 2000 - Schöllnstein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einsatz Brand Wirtshaus 2000

FFW

Eine leerstehende Gastwirtschaft in Schöllnstein, Gemeinde Iggensbach, ist am Dienstag abend fast völlig niedergebrannt. Etwa 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um das Feuer, das gegen 22.15 Uhr ausgebrochen war, zu löschen. Durch die vereinten Kräfte des Löschzuges Iggensbach, bestehend aus den Wehren Schöllnstein Iggensbach, Handlab, und der Freiwilligen Feuerwehr Schöllnach, war der Brand gegen 2 Uhr unter Kontrolle. Die Schöllnsteiner Wehr hielt bis 12 Uhr am nächsten Tag Brandwache. Durch den Einsatz von Leitern hätten auch die letzten Funken schnell gelöscht werden können, so Einsatzleiter Johann Schadenfroh, Kommandant der Schöllnsteiner Feuerwehr. Aber er wollte seine Männer keinem Risiko aussetzen , das Haus ist einsturzgefährdet.Die Gaststätte war nicht mehr in Betrieb, daher bestand kei ne direkte Gefahr für Bewohner, nur ein Nachbarhaus musste geräumt werden, da es gefährlich nahe am Brandherd war. Bisher wird der entstandene Schaden auf etwa 300000 Mark geschätzt. Zu der Brandursache gibt es noch keine Erkenntnisse, doch ein Brandgutachter des Bayerischen Landeskriminalamtes ist in die Ermittlungen eingeschaltet. Bereits zum dritten Mal innerhalb weniger Jahre brannte das Gebäude. Ob zwischen den Fällen eine Verbindung besteht muss laut Auskunft der Kriminalpolizei Deggendorf, allerdings noch geklärt werden. Einen weiteren Einsatz gab es in der Nacht auf Mittwoch in Schöllnstein: da der einstürzende Dachstuhl die Überlandleitung mit sich riss, wären 16 Häuser ohne Strom die OBAG musste ausrücken und den Schaden beheben.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü