Patenbitten in Handlab - Schöllnstein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Patenbitten in Handlab

Termine > 2010

Anläßlich des 125jährigem Gründungsfest bat die FFW Schöllnstein am 9. Oktober in Handlab um die Patenschaft für dieses Fest bei den "Hanloa Kameraden"

Nach einem anstrengenden Marsch mit Musikant Günther Friedl vom Schöllnsteiner Feuwerwehrhaus rauf auf den Handlaber Berg, wurde kurze Rast bei einer Brotzeit beim 1. Vorstand Franz Weber gemacht, und vorallem um Agnes Weber, die Fahnenmutter abzuholen. Danach ging es weiter zur Handlaber Fahnenmutter Inge Straub, die mit Ihrem Gatten, Karl Straub, auf die Schöllnsteiner wartete.
Nach ein paar Schnäpsen begab man sich zum Gasthaus Schlemmer. Einlaß wurde erst gewährt, nachdem ein "Luftballon", der über mehrere Schläuche mit Strahlrohren verbunden war, zum Platzen gebracht wurde.
Im Schlemmersaal mußten die Schöllnsteiner noch mehrere Aufgaben erfüllen, z.B. rohe Eier durch Schläuche hantieren, allerlei Spezialitäten kosten und sich  gegenseitig mit Pudding füttern.
Nach einigen Stunden brachte Vorstand Michael Eberl die frohe Botschaft, daß die Handlaber gerne die Patenschaft für ihre Nachbarwehr übernehmen werden. Auch ein Schirmherr war schnell gefunden: Bürgermeister Zellner. Auch er betrachtet es als Ehre, dieses Amt übernehmen zu dürfen.
Bis in die frühen Morgenstunden wurde anschließend gemeinsam gefeiert.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü